Technologie
Produkte
Infomaterial
Unternehmen
Deutsch
Technologie
Produkte
Blog
Infomaterial
Unternehmen

Eine neue Ära der Cyberbedrohungen

Von verborgenen und unauffällig agierenden APTs bis hin zu destruktiver Ransomware mit ultraschneller Ausbreitung – Cyberangriffe sind cleverer und schneller als der Mensch.

Für Sicherheitsteams sind subtile Bedrohungen kaum von normaler geschäftlicher Aktivität unterscheidbar. Hinzu kommen veraltete Tools, die nichts gegen neuartige Angriffe ausrichten können.

In der Vergangenheit gefangen

Traditionelle Sicherheitstools, die heute immer noch weit verbreitet sind, besitzen drei große Schwachstellen. Sie sind:

Retrospektiv
Herkömmliche Tools erfassen nur bekannte Angriffsmethoden
Isoliert
Separate Schutzfunktionen für Cloud, E-Mail, Netwerk, Endgeräte und OT
Zu langsam
Menschen können extrem schnelle Bedrohungen nicht stoppen

Selbstlernende KI: Ein einzigartiger Ansatz

Traditionelle Lösungen bieten keinen ausreichenden Schutz, sodass Unternehmen zunehmend auf selbstlernende KI setzen, die neuartige Angriffe aufspürt und eigenständig Abwehrmaßnahmen ergreifen kann.

Die Technologie macht sich kontinuierlich ein Bild von Ihrem Unternehmen, um in Echtzeit subtile Abweichungen zu erkennen, die auf eine Bedrohung hindeuten.

Die folgenden großen Cyberbedrohungstrends wurden 2021 bei den mehr als 5500 Kunden von Darktrace identifiziert. Die Bedrohungsvektoren wurden nach der Häufigkeit der Angriffe, ihrer Erfolgswahrscheinlichkeit und dem Ausmaß des finanziellen und betrieblichen Schadens im Fall einer vollen Entfaltung des Angriffs ausgewählt.

der Cybersicherheitsexperten sind der Meinung, dass Cyberabwehr KI-Unterstützung benötigt.
Zunahme von Ransomware
Da Angreifer auf “Double Extortion”- Ransomware zurückgreifen, die Daten vor der Verschlüsselung exfiltriert, und zunehmend OT-Systeme und kritische Infrastrukturen ins Visier nehmen, hat dieser Bedrohungsvektor in den letzten zwölf Monaten immer wieder für Schlagzeilen gesorgt.

Unauffällig agierende APTs
APTs werden häufig von Nationalstaaten unterstützt und können über Monate völlig unauffällig in den digitalen Systemen agieren und sich unbemerkt unter die regulären Geschäftsaktivitäten mischen.

Wie KI den Bedrohungsakteur APT41 Wochen vor seinem Bekanntwerden aufspürte

Zunahme von cloudbasierten Angriffen
Angesichts der massiven Verlagerung von Arbeit ins Homeoffice und der verstärkten Nutzung von cloudbasierten Collaboration-Plattformen haben es Angreifer leicht, gezielt Angriffsopfer über deren Geräte auszumachen – von Spear-Phishing bis hin zu Kontoübernahmen.

Zunahme von Zero-Day-Angriffen
Angreifer bringen ihre Angriffsinfrastruktur schneller denn je auf den neuesten Stand. Sie wissen: Neuartige Angriffe stehen nicht auf den althergebrachten Deny-Listen, auf die sich E-Mail-Gateways, Antivirus-Tools und traditionelle Endpoint-Lösungen verlassen.

Hafnium-Angriffe Wochen vor dem öffentlichen Bekanntwerden gestoppt

KI-gestützte Angriffe
Im letzten Jahr warnte das Weltwirtschaftsforum, dass gerade die „erste Generation KI-gestützter offensiver Tools entsteht“. Dadurch erhöhen sich Geschwindigkeit, Ausmaß, Komplexität und Subtilität von Cyberangriffen.

Jeder Trend wird detailliert anhand einer echter Bedrohung, die von der KI in einer Kundenumgebung erkannt wurde, analysiert. In allen Fällen blieb die betreffende Bedrohung von den traditionellen Sicherheitstools unentdeckt. Wir zeigen, wie die selbstlernende KI die Bedrohung anhand verschiedener subtiler Anomalien erkannt und neutralisiert hat, und belegen damit die Vorteile einer selbstlernenden, eigenständig reagierenden Lösung für die Cybersicherheit.

Um den Sicherheitsteams Zeit zu verschaffen, führt die selbstlernende KI automatisch Untersuchungen durch, wodurch sich die Auswertungsdauer um 92% verkürzt. Diese Technologie – der Cyber AI Analyst – kombiniert die Intuition menschlicher Experten mit der Schnelligkeit und Skalierbarkeit künstlicher Intelligenz. Sie setzt alle Hinweise auf einen Angriff wie ein Puzzle zusammen …

Laden Sie unten den Bericht herunter, um mehr zu erfahren

Cyberbedrohungen 2021: Eine neue Ära der Angriffe

Cyberangriffe werden schneller, unauffälliger und raffinierter. Erfahren Sie mehr über die fünf großen Angriffstrends und wie Sie diese mit selbstlernender KI abwehren können.

Vielen Dank für den Download des Berichts.

JavaScript muss aktiviert sein, damit die Funktionen auf dieser Seite verwendet werden können.