Das Enterprise Immune System

Kostenlose Testversion anfordern

Das Enterprise Immune System ist eine selbstlernende Cyber-KI-Technologie, die neue und neuartige Angriffe und Insiderbedrohungen frühzeitig erkennt.

Die Technologie ist an das menschliche Immunsystem angelehnt und lernt und versteht daher die Gewohnheiten aller Personen und Geräte im Unternehmen. Dadurch können subtile Hinweise auf hochkomplexe Angriffe erkannt werden – und das ganz ohne Regeln, Signaturen oder Annahmen.

Das Enterprise Immune System erkennt subtile Hinweise auf sich entwickelnde Bedrohungen in Echtzeit.

Lernt „bei der Arbeit“

Das Enterprise Immune System basiert auf nicht überwachtem maschinellem Lernen und KI und lernt alles über Ihr Unternehmen. Durch Beobachtung Ihrer Benutzer und Geräte, Cloud-Container und Workflows lernt die Technologie „bei der Arbeit“, was die normalen Verhaltensweisen in Ihrem Unternehmen sind.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Ansätzen, die auf Blacklists, Regeln und Signaturen basieren, lernt das Enterprise Immune System von Ihren Daten – und macht sich fortlaufend ein Bild von Ihren digitalen Umgebungen. Dank dieses einzigartigen Ansatzes erkennt Darktrace selbst hochkomplexe und getarnte Cyberbedrohungen, die von anderen Tools übersehen werden.

Ganz gleich, ob neuer Ransomware-Stamm oder sich entwickelnder Insiderangriff, das Enterprise Immune System erkennt die Bedrohung frühzeitig.

Erde vom Weltraum aus betrachtet mit Verbindungen, die die ganze Welt umspannen.

Schutz für Ihr gesamtes Unternehmen

Cyberbedrohungen können überall auftauchen – Cloud, SaaS, E-Mail oder IoT-Geräte in Ihrem Netzwerk.

Das Enterprise Immune System bringt Licht in all diese Umgebungen, einschließlich Salesforce, Office 365 & SharePoint, AWS und Microsoft Azure.

Unternehmen haben mit der Technologie ihre gesamten digitalen Infrastrukturen zentral im Blick und können schnell auf sich entwickelnde Bedrohungen reagieren.

Die wichtigsten Vorteile

Selbstlernende Bedrohungserkennung
Lernt „bei der Arbeit“ und passt sich fortwährend an
Automatisierte Analysen
AI Analyst erstellt binnen Sekunden Berichte
100 % Einblick
Schutz von Cloud-, SaaS-, E-Mail-, OT- und lokalen Umgebungen
Schnelle Installation
Keine manuelle Konfiguration
Darktrace bildet eine ganz neue Verteidigungslinie in der KI-basierten Cyberabwehr. Unser Team kann sich jetzt auf umfassenden Echtzeit-Schutz unserer SaaS-Anwendungen, Cloud-Container und in der ganzen Stadt verteilten Sensoren verlassen.
Michael Sherwood, Director of Innovation & Technology, City of Las Vegas

Bewährter Schutz

Insider mit bösen Absichten in der Cloud

Ein verärgerter IT-Leiter in einem Einzelhandelsunternehmen lud Kontaktdaten und Kreditkartennummern aus der Kundendatenbank herunter und übertrug diese über einen der zulässigen Datentransferdienste des Unternehmens auf einen Server bei sich zu Hause. Diese subtile Aktivität wurde von den nativen Sicherheitstools des Cloudanbieters nicht bemerkt, wohl aber von der KI von Darktrace, die die verdächtigen Verbindungen und Downloads über das Gerät des Mitarbeiters als Abweichung vom normalen Verhalten erkannte und das Sicherheitsteam informierte, bevor die Daten ausgeschleust werden konnten.

Brute Forcing im Zusammenhang mit einem SaaS-Konto

Bei einem Brute-Force-Angriff auf eine Bank in Panama wurde ein Microsoft 365-Konto missbraucht. Die Anmeldungen erfolgten aus einem Land, das unter Berücksichtigung der „normalen Verhaltensmuster“ des Unternehmens ungewöhnlich war. Darktrace stellte dann äußerst ungewöhnliche Änderungen an Kontoberechtigungen fest und informierte das Sicherheitsteam umgehend über einen Fall von SaaS-Kontokaperung.

Biometrischer Fingerabdruck-Scanner als Angriffsziel

Bei einem multinationalen Fertigungsunternehmen machte sich ein Angreifer bekannte Sicherheitslücken zunutze, um einen biometrischen Scanner zu manipulieren, welcher der Zugangskontrolle zu Maschinen und Anlagen diente. Der Angreifer veränderte kaum merklich die biometrischen Daten und wollte sich damit Zugang zu den Hochsicherheitsbereichen verschaffen. Die Gefahr wurde von den gängigen signaturbasierten Lösungen nicht erkannt, wohingegen die KI von Darktrace das anormale Verhalten sofort feststellte.

Smarter Fish Tank kompromittiert

Bei einem Glücksspielunternehmen entdeckte Darktrace anormale Datenübertragungen von einem neu installierten High-Tech-Fish Tank an ein ungewöhnliches externes Ziel. Da es sich bei dem Angriffsziel um ein gerade erst im Netzwerk installiertes und noch unbekanntes Gerät handelte, konnten die traditionellen Sicherheitstools des Casinos problemlos umgangen werden. Die externen Datenübertragungen wurden von der KI von Darktrace als sehr ungewöhnlich eingestuft, sodass das Sicherheitsteam die Bedrohung schnell unschädlich machen konnte.